Dez 02, 2023 09:35 Europe/Berlin
  • UN bedauern Wiederaufnahme des israelischen Krieges gegen Gaza

Genf (ParsToday/Press TV) - Die Vereinten Nationen haben die „katastrophale“ Wiederaufnahme des völkermörderischen israelischen Krieges gegen die Palästinenser im belagerten Gazastreifen bedauert.

Das UN-Büro für humanitäre Hilfe in Genf teilte am Freitag mit, die Wiederaufnahme der israelischen Angriffe auf die wehrlosen Palästinenser im Gazastreifen bedeute, dass „die Hölle auf Erden“ nach Gaza zurückgekehrt sei.

Jens Laerke, der Sprecher des Büros der Vereinten Nationen für humanitäre Hilfe in Genf, sagte: „Im Zuge des Waffenstillstands sind deutlich größere humanitäre Konvois in den Gazastreifen eingereist und haben sogar nördlich des Wadi Gaza gelangt, wo es vor der Pause fast keine Versorgung gegeben hat. Mit der Wiederaufnahme des Krieges befürchten wir, dass die Fortsetzung dieser (Hilfe) nun zweifelhaft ist“.

„Der Grenzübergang Rafah ist ab sofort geschlossen. Wir brauchen eine Wiederaufnahme einer humanitären Pause, nicht eine Rückkehr zum Krieg“, so Laerke weiter.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres schrieb am Freitag auf X: „ Ich bedauere zutiefst, dass in Gaza erneut Militäroperationen begonnen haben“.

Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Alarm geschlagen und vor der ernsten Lage der medizinischen und Hilfseinsätze im palästinensischen Gebiet gewarnt.

„Wir sind äußerst besorgt über das Wiederaufflammen der Gewalt“, sagte der WHO-Vertreter in den palästinensischen Gebieten Richard Peeperkorn den Reportern in Genf per Videoübertragung aus Gaza.

Die Kampfflugzeuge des israelischen Regimes haben ihre Luftangriffe auf Gaza wiederaufgenommen, nachdem ein verlängerter einwöchiger Waffenstillstand zwischen dem Regime und der palästinensischen Widerstandsbewegung (Hamas) am Freitag ausgelaufen ist.

Tags